Hallo :)

 

Schön,das du auf meinen Blog gefunden hast.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Stöbern.

 

Das bin ich :)

 

Ich heiße Nina und bin 21 Jahre alt.

 

Auf diesem Blog möchte ich euch auf meiner Reise durch mein wundervolles Bücherchaos mitnehmen.

 

Auf meinem Blog werdet ihr Rezensionen,meinen Lesemonat,welche Reihen ich noch nicht beendet habe,auf welche Neuerscheinungen ich mich freue,Sprüche und Zitate,meine Lieblingsserien,                     meine magische Welt und etwas über Kezen finden.


Meine Lieblingsautoren

                                                                                                    18.März.2018

Da ich mich nicht auf nur einen Autor festlegen konnte,dacht ich,zeige ich euch meine liebsten.

Vielleicht kommt zu diesem Breitrag nach und nach noch etwas dazu.

  • Colleen Hoover
  • Jennifer L.Armentrout
  • J.K Rowling
  • Cassandra Clare
  • Ava Reed
  • Bianca Iosivoni
  • Laura Kneidel
  • Victoria Scott
  • C.J Daugherty
  • Sarah J.Maas
  • Mona Kasten

Was sind eure Lieblingsautoren?

Kommentare: 0

Glasmomente von Odernichtoderdoch

                                                                                        08.März 2018

Ich habe lange nach einer Art Tagebuch gesucht,in das ich besondere Momente eintragen kann.

Und ich bin findig geworden mit dem Glasmomente Buch von Odernichtoder doch.                                                                                    Das Buch geht über drei Jahre,was ich persönlich super finde.

Jede Seite ist für 3 Jahre.                                                                          So dass man genug Platz zum Schreiben hat.                                            Das Thema oder die Frage ist jeden Tag eine andere.

 

Da ich Erinnerungen liebe,ist es genau richtig für mich. :)

 

An manchen Tagen soll man ein kurzes Gedicht schreiben,ein Bild malen oder eine Liste schreiben.

 

Bis jetzt gefällt mir das Buch sehr gut,es ist sehr viel Liebe gestaltet.

Es koster zwar 28,00€,was aber auf die 3 Jahre gerechnet gerade noch 9 € sind,was meiner Meinung nach für ein Hardcover Buch absolut gerechtfertigt ist.

 

Was mich positiv überrascht hat,ist das man zu jeder Zeit beginnen kann,da keine Jahreszahl vorgegeben ist.                    Denn ich hatte zuerst Angst,das dadurch viel Platz übrig ist,aber diese Lösung ist perfekt.

 

Das Päckchen war liebevoll verpackt.In rosanes Geschenkpapier eingewickelt,mit einer handgeschriebenen Postkarte und einer Stofftasche,dazu ein kleines Papierschiffchen.


Mein Fazit bis jetzt ist,dass es ein tolles Buch ist.

 

Hat ihr eine Art Tagebuch?

Kommentare: 0

Hardcover,Taschenbuch oder Ebook?

                                                                                        03.März 2018

Diese Frage,hört man ja ziemlich oft.

 

Ich für meinen Teil liebe Hardcover Bücher.

 

Ich finde sie einfach von der Optik schöner und sie sehen auch im Regal schöner aus.
Dafür sind sie auch etwas teurer als Taschenbücher.

 

Aber trotzdem lese ich fast nur EBooks.

 

Ihr fragt euch jetzt bestimmt warum.

 

Das liegt daran,das ich Bücher,insbesondere dicke oder schwere Hardcover Bücher nicht festhalten kann,da ich nur einen Arm habe und mir in diesem auch noch das Handgelenk fehlt.

 

Lange Zeit,konnte ich nur zu Hause,oder an einem Tisch Lesen.

Als ich dann zu meiner Konfirmation ein E-Reader geschenk bekommen habe,konnte ich endlich überall Lesen wo ich wollte.


Nur irgendwie hat mir damals das Lesen auf dem E-Reader überhaupt keinem Spaß gemacht.

 

Ein paar Jahre später,habe einen anderen E-Reader geschenkt bekommen,und dachte mir,nicht schon wieder.


Aber ich habe es noch einmal probiert.

 

Und diesmal,war ich positiv überrascht.


Ich hatte alle Bücher zu Verfügung,die es auch in der Buchhandlung gab.


Und ich konnte den E-Reader festhalten und dadurch Lesen,wann und wo ich wollte.

 

Seitdem lese ich fast nur noch auf ihm,aber ich habe immer noch mein geliebtes Bücherregal und ich liebe es immer noch in die Buchhandlung zu gehen.

 

Dazu habe ich durch den E-Reader etwas mehr Platz in meinem Zimmer.

 

Denn leider könnte ich niemals alle bei mir zu Hause haben,die ich auf meinem E-Reader habe,weil ich einfach nicht genügend Platz in meinem Zimmer hätte.

 

Für mich persönlich ist der E-Reader eine tolle Alternative zum Buch,aber er wird niemals ein richtiges Buch ersetzten können.


Mir persönlich fehlt der Geruch der Bücher und das Geräusch der Seiten beim Umblättern.

 

Wie ist eure Meinung dazu?

 

Kommentare: 2
  • #2

    Claudia (Donnerstag, 25 Oktober 2018 12:46)

    Schön, dass Du mit den E-Books eine praktische Lösung gefunden hast.
    Ich besitze selbst zwei Reader. Gezielte Käufe gibt es bei mir bevorzugt für den Tolino. Den Kindle nutze ich für Prime Reading und Amazon-exklusive Bücher. Gedruckt kaufe ich in erster Linie Spontankäufe in der Buchhandlung, da ich es liebe zu stöbern, aber nur im Laden. Daheim lese ich auch überwiegend gedruckte Bücher, unterwegs weiß ich den Reader aber sehr zu schätzen.

    Liebe Grüße

    Claudia

  • #1

    Emmi (Mittwoch, 07 März 2018 22:29)

    Anologe Bücher, am besten noch Hardcover finde ich am besten. Aber da ich weder genug Platz, noch genug Geld habe geht das nicht. Ich lese auch gerne mal auf meinem eBook-Reader, da es sehr platzsparend und leicht ist, gerade unterwegs und bei Reisen. Aber da fehlt mir genau wie dir das Rascheln und der Geruch der Seiten.